Im fortschreitenden Alter ist eine geschmeidige, glatte Haut leider keine Selbstverständlichkeit mehr. Je älter wir werden, desto mehr lässt die Spannkraft unserer Haut nach. Und das gilt für Männer genauso wie für Frauen. Verständlich, dass sich die meisten damit aber nicht abfinden wollen: eine schöne, straffe Haut strahlt Jugendlichkeit und Vitalität aus. Ist die Haut hingegen schlaff, faltig und fahl, wirken wir ungesund und alt. Doch wie kann man den natürlichen Alterungsprozess der Haut beeinflussen? Lässt er sich stoppen und wenn ja, wie?

Männer haben zwar generell eine etwas dicker und robustere Haut als Frauen, dennoch gehen weder das Alter noch diverse Umwelteinflüsse spurlos an ihnen vorüber. Sonneneinstrahlung, Rauschen, ein ungesunder Lebensstil – das alles ist Gift für die Haut.

Damit die Haut trotz dieser Herausforderungen, mit denen sie täglich zu kämpfen hat, straff bleibt, kommt es also vor allem auf die richtige Pflege an.

Möglichkeiten, um auf ungewünschte Faltenbildung Einfluss zu nehmen, gibt es tatsächlich. Der Wunsch nach einer glatten Haut muss also nicht unerfüllt bleiben, auch wenn wir die Zeit nicht zurückdrehen und die Uhr auch nicht aufhalten können. Aber mit der richtigen Hautpflege können Männer ab 30 ihrer Haut täglich etwas Gutes tun. zum Beispiel mit Hyaluronsäure in Form eines Hyaluron Serums.

Was braucht Männerhaut ab 30 Jahren?

Wichtig ist, dass Männerhaut mit genügend Feuchtigkeit versorgt wird – das ist das A und O der Pflege. Produkte für Frauen haben jedoch häufig einen zu hohen Fettanteil, was sie für Männerhaut ungeeignet macht.

Deswegen ist sich Hyaluronsäure geradezu perfekt dazu geeignet, um die nicht mehr ganz so junge Haut reichhaltig und intensiv zu pflegen. Dass Hyaluron ein echter Alleskönner ist in Bezug auf unsere Haut ist, hat vermutlich jeder von uns schon einmal gehört. Es ist ein perfekter Feuchtigkeitsspender und versorgt Männerhaut mit allem, was sie braucht.

*

Was ist Hyaluron?

Bei Hyaluron handelt es sich um einen körpereigenen Stoff, der außerordentlich gut verträglich ist und sehr effektiv wirkt. Deswegen geht bei einer wirkungsvollen Männerpflege für reife Haut ohne Hyaluronsäure quasi nichts.

Hyaluron ist eine gelartige, durchsichtige Flüssigkeit, die einen wichtigen Bestandteil unseres Bindegewebes darstellt und vom menschlichen Körper selber hergestellt wird.

Allerdings nimmt die Hyaluronmenge im Alter immer mehr ab. Das hat zur Folge, dass die Spannkraft unserer Haut ebenfalls nachlässt, sie wird trockener und neigt mehr und mehr zu Fältchen und Falten.

Wie wirkt Hyaluron?

Hyaluronsäure hat die Fähigkeit, Wasser zu speichern. Es lässt die Haut prall und elastisch aussehen. Sie wirkt, wenn sie auf aufgetragen wird, hydratisierend, weil sie auf der Haut die Feuchtigkeit bindet. Die Folgen sind überaus positiv und meistens sogar schon auch kurzer Anwendungszeit sichtbar: die Haut wirkt regelrecht aufgepolstert. Sie glättet sich und sieht insgesamt frischer aus. Deswegen gilt Hyaluronsäure als echter Anti Aging Faktor. Je besser die Haut hydratisiert wird, desto mehr Spannkraft hat sie und desto weniger Falten bilden sich.

Hinzu kommt die Tatsache, dass Hyaluron eine optimale Wirkung auf freie Radikale hat und das Kollagengerüst der Haut unterstützt.

Hyaluron kann aber nicht nur, von außen auf die Haut aufgetragen, diese aufpolstern, sondern wirkt auch von innen her sehr effektiv.

Warum ist Hyaluronsäure für Männer ideal?

Männer haben generell weniger Falten als Frauen, dafür sind die, die auftreten, deutlich tiefer, außerdem hartnäckiger. Genau deswegen ist einen Hyaluronbehandlung bei Männern ausgesprochen effektiv, da die Hautverjüngung mittels Hyaluron langanhaltend ist und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird, die ihr jetzt meist fehlt.

*

Produkte aus Hyaluron

Produkte aus oder mit Hyaluron gibt es jede Menge. Die gängigste davon ist wohl die Gesichtscreme mit Hyaluron*. Hier gibt es sowohl Tages- als auch Nachtpflege, die Nachtpflege ist in der Regel noch etwas reichhaltiger als die Tagespflege.

Ziemlich leicht in der Konsistenz ist das Hyaluron Serum. Wer seinen Augen und Lippen etwas Gutes tun will, kann hierfür ganz spezielle Pflegeprodukte kaufen, nämlich sowohl Lippenpflegestifte als auch eine Augenpflege, die mit Hyaluron angereichert ist. Schließlich setzen sich genau an diesen Stellen bekanntermaßen besonders schnell die Fältchen ab. Die Haut ist hier feuchtigkeitsarm und dünn und bedarf deswegen einer ganz besonderen Pflege.

Weiterhin gibt es im Handel auch Handcremes und Gesichtsmasken, die mit Hyaluronsäure angereichert sind.

In den meisten Produkten steckt nicht ausschließlich Hyaluron, sondern eine Kombination aus verschiedenen Wirkstoffen. Es ist wichtig, dass das Pflegeprodukt – egal, ob es sich dabei um eine Creme, ein Serum oder eine reichhaltige Maske handelt – individuell auf den Hauttyp zugeschnitten ist.

Hyaluronsäure äußerlich oder innerlich anwenden?

Naheliegend ist die Anwendung von außen in jedem Fall. Das Hyaluron wird hierbei direkt auf die Haut aufgetragen und versorgt sie direkt vor Ort mit der wichtigen Feuchtigkeit. Hierfür gibt es Creme, Serum etc.

Es gibt aber noch eine weitere Möglichkeit, die Haut mit Hyaluron zu versorgen, nämlich die der inneren Anwendung. Auch hierfür gibt es mehrere Varianten: Hyaluron zum Trinken, Hyaluron Spritzen, Hyaluron Kapseln etc.

Der Unterschied zur äußeren Anwendung liegt darin, dass Hyaluron, wenn es innerlich angewendet wird, über den Stoffwechsel durch alle Hautschichten dringen kann. Der Körper adaptiert dann das zugefügte Hyaluron und dabei wird die körpereigene Hyaluron Produktion wieder stimuliert – man schlägt also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

*

Hyaluronsäure Spritzen

Falten können auch direkt durch eine Injektion mit Hyaluron behandelt werden. Oftmals wird zum Beispiel die Nasolabialfalte unterspritzt. Mit einer hauchdünnen Nadel wird das Hyaluron direkt in die Haut gegeben. Das ist hocheffizient und weil die Haut vorher betäubt wird, nicht schmerzhaft. Man kann die Wirkung von Hyaluron Spritzen kaum mit der einer Creme vergleichen, weil diese Behandlung deutlich effektiver und länger anhaltend ist.

Hyaluronsäure zum Trinken

Ein ziemlich neuer Trend ist der, das Hyaluron einfach zu trinken. Zahlreiche Prominente werben bereits für Produkte wie Regulatpro*. Nur: Bringt Hyaluronsäure zum Trinken tatsächlich etwas? Zahlreiche Studien belegen dies tatsächlich. Allerdings darf man sich natürlich nicht die gleiche Wirkung erhoffen wie bei einer Injektion, Anwender berichten jedoch, dass sich die Haut nach einer mehrwöchigen Trinkkur durchaus straffer und elastischer anfühlt.

>> Wie gut funktioniert Hyaluron zum Trinken?

Hyaluronsäure Kapseln

Die Anwendung ist hier ganz einfach: die hochdosierten Kapseln wie von Cosphera* müssen täglich 1-2 mal eingenommen werden und entfalten dann von innen ihre Wirkung. Allerdings braucht es eine gewisse Zeit, bis sich der erste sichtbare Effekt einstellt.

Wer seine Falten maximal effektiv bekämpfen will, kombiniert am besten die innerliche und äußerliche Anwendung miteinander.

Niedermolekulares und hochmolekulares Hyaluron – der Unterschied

Hyaluron ist nicht gleich Hyaluron. Man unterscheidet – und das wissen viele Verbraucher nicht – zwischen niedrigmolekularer und hochmolekularer Hyaluronsäure. Letztere wirken nur kurzfristig, bilden einen feuchtigkeitsspendenden Film auf der Haut und wirken entzündungshemmend. Die niedermolekulare Hyaluronsäure hingegen wirkt langfristig, wird im Bindegewebe der Haut gespeichert und hat eine nachhaltigen Anti Falten Wirkung.

Man kann allerdings nicht sagen, dass die eine oder andere Variante besser wäre. Beide sind vorteilhaft für die Haut. Deswegen ist einen Mischung aus beiden ideal. Den größten Anteil sollte jedoch im Idealfall die niedermolekulare Hyaluronsäure ausmachen, da diese einfach am langanhaltendsten wirkt. Testsieger bei Hyaluronsäureprodukten sind meistens jene, die eine Kombi aus beiden Wirkstoffen beinhalten.

*

Fazit

Bei Hyaluron handelt es sich um ein ausgesprochen effektives Anti Aging Mittel für die Männerhaut, Sie kann große Mengen an Wasser binden und deswegen den Feuchtigkeitsgehalt der Haut regulieren. Der Vorteil von Hyaluron: Es ist leicht anzuwenden, nicht zu teuer und hat keinerlei Nebenwirkungen.